He shot me down – Rock’n’Crime-Stories

Herausgegeben von Ralph Gerstenberg

Rotbuch Verlag
256 Seiten
ISBN 978-3-86789-131-8
Februar 2011

»Stairway to Heaven« oder »Highway to Hell«: Von den dunklen Seiten des Lebens handeln gute Rocksongs ebenso wie gute Kriminalstories. Harte Rhythmen bestimmen in den Geschichten dieser Anthologie den Takt des Erzählens. Songs von Jimi Hendrix und Bruce Springsteen werden zum Soundtrack von Kidnappings, professionelle Killer analysieren die Lyrics von Bob Dylan, ein Punk entpuppt sich nach seinem Ableben als Schnulzenautor. Herausgeber Ralph Gerstenberg und die von ihm versammelten Autoren beweisen: Zu jedem Verbrechen gehört ein Song. Oder andersherum? Popliteratur ist tot, Zeit für Rock’n’Crime!

Mit Geschichten von Rob Alef, Ingvar Ambjørnsen, Friedrich Ani, Franz Dobler, Michael Ebmeyer, Lucie Flebbe, Mick Fitzgerald, Frank Göhre, Michael Herzig, Andreas Niedermann, Matthias Penzel, André Pilz, Stephan Pörtner, Ralph Gerstenberg, Marion Schwarzwälder und Ambros Waibel.

Presse:

„Schönes Buch, gute Unterhaltung“ André Dahlmeyer in der Jungen Welt

„Geile Sache!“ Star FM

„In den Rock’n’Crime Stories agieren und leiden diabolische Auftragskiller und mörderische Drummer. Es geht um Wende, Weltkriege und Amokläufe in Schulen, tote Punks und Ödipuskomplexe, Verrat und die brüchige Fassade von Glamourwelten. Es wird betrogen, geschändet, gefesselt und in die Luft gesprengt. Jimi Hendrix‘ Sohn wird von einer „Siebziger-Jahre-Muschi“ gerächt, ein Zwangsarbeiterinnenschicksal kommt ans Tageslicht (…) Stilistisch findet sich alles von der getragenen Ballade bis zum rotzig-witzigen Zweiminüter. Manche Story spielt mit Motiven aus Songs, bei anderen sind die Protagonisten Musiker, geben Tonleitern den Takt vor oder ein im Autoradio feststeckendes Bootleg. Von Hendrix über The Exploited, Springsteen bis Led Zeppelin ist alles dabei. Alles in allem also wie das Leben, nur spannender, ein Mixtape. Lesen.“ Nadja Gremmel in Rocks

Rezension auf Metalglory.de